Hier finden sich Texte, Buchbesprechungen und Links mit Hintergrundinformationen zu Religionsgemeinschaften. Wir werden zunächst mit Texten zum Islamismus beginnen.

In der politischen Auseinandersetzung Westeuropas finden zahlreiche rassistische und nationalistische Angriffe auf Menschen muslimischen Glaubens statt. Diese werden zumeist von der politischen Rechten, Nationalisten und Faschisten getragen. Diese Pauschalverurteilungen sind keine emanzipatorische Religionskritik, sondern schüren rassistisch motivierte Übergriffe. Auch zahlreiche Texte und Berichterstattungen aus dem bürgerlichen Blätterwald und von einigen sogenannten „Islamexperten*innen“ schüren diese Vorbehalte. In vielen Fällen wird „Islamkritik“ auch von der christlichen Rechten oder konservativen Christen vorgetragen. Die Dogmatiker des einen alten Buchs ( Bibel) kritisieren, die Dogmatiker des anderen Alten Buchs (Koran). Ein Beispiel dafür haben wir auf unserem blog in dem Artikel „Ein Fragwürdiger Aufruf gegen den Islamismus“ beschrieben.

Wir wollen mit diesen Texten einen Gegenpool markieren. Nicht alle Texte entsprechen unseren eigen Positionen. Wir veröffentlichen sie, da sie zum Teil wichtige Sachinformationen enthalten.

Und wer mit dem Finger auf den Islamismus zeigt darf zu den christlichen Fundamentalisten nicht schweigen. In einem anschaulichen Text aus der TAZ von 2016 werden die patriarchalen Vorstellungen aller Religionen aufs Korn genommen. https://taz.de/Debatte-Religion-und-Sexismus/!5366884/ Wer mit einem christlichen Hintergrund die „westlichen Werte“ bemüht, steht schon meistens auf der falschen Seite, den die Freiheiten für die meisten Menschen Europas sind das Ergebnis des erfolgreichen Kampfes gegen die Macht der Kirchen und deren „salafistischen“ Moralvorstellungen. Die christlichen Traditionen mit Kreuzzügen, Inquisition, Hexenverbrennungen, Judenverfolgung, Homophobie und Degradierung von Frauen sind kein zu verteidigender „Wert“.

Einige Texte und Hinweise zu Evangelikalen, katholischer und orthodoxer Kirche werden folgen.

Freiheit von allen Religion ist für die Freiheit aller Menschen unerlässlich

Kurze Zeitungstexte zum Islamismus

Veronika Kracher 2018 in Jungle World zum Thema Islam und Feminismus

https://jungle.world/artikel/2018/47/gender-trouble-der-islamkritik?fbclid=IwAR3PzdjCyL_9rR6IdlIQ271b8altxRc1BP6szD6G0q-MEM-KQrrR0-GgjnA

  • Taz von 2020 zur Islamismuskritik

https://taz.de/Kritik-an-Islamismus/!5700251/

Texte zur Muslimbruderschaft

Die Muslimbruderschaft ist eine große Familie

https://jungle.world/artikel/2020/32/die-muslimbruderschaft-ist-eine-grosse-transnationale-familie?fbclid=IwAR1F-mbjYKbUI0KM-Yx9cyZETavei9wSwPNwK_zQOxuCwFIqqlhWspey_S8

Die Bundeszentrale für politische Bildung hat zwei Schriften zur Muslimbruderschaft herausgegeben. Beide enthalten, unabhängig von der Wertung, eine Reihe von wissenswerten Fakten.

Eigene Texte von religionsfrei in Bremen

Muslime in Bremen

Thesenpapiere

Ein trefflicher Artikel des Tunesiers Lafif Lakhdar zur Erklärung der Ursachen des islamischen Fundamentalismus der Muslimbrüder und im Iran sowievielen arabischen Ländern aus dem Jahre 1981.

  • Lafif Lakhdar Warum der Rückfall in den islamischen Archaismus

https://www.xn--untergrund-blttle-2qb.ch/politik/theorie/warum_der_rueckfall_in_den_islamischen_archaismus_2696.html

  • Basisgruppe Antifa „Kein Gott kein Staat kein Kalifat“

Bücher

Der Islamische Faschismus – Eine Analyse

Mohammed – Eine Abrechnung

Beide Bücher, des aus Ägypten stammenden Autors, Hamad Abdel-Samad, der wegen zahlreicher Morddrohungen von Islamisten unter Polizeischutz steht, sind eine gute Grundlage für das Verständnis des Islamismus.

Erschienen bei Droemer

  • Qatar Papers

Aus dem Vorwort: „ Die Muslimbruderschaft – vor rund hundert Jahren in Ägypten von Hasan al-Banna gegründet – gilt heute nicht nur als größte und einflussreichste islamistische Bewegung weltweit, sondern auch als Matrix aller islamistischen Terrororganisationen. Ob Hamas, IS, Taliban, Jamaat-e-Islami in Indien und Pakistan, Boko Haram in Afrika oder Al-Qaida, sie alle sind sind mit der Muslimbruderschaft ideologisch, finanzielle und personell eng verbunden“.

Das Buch beschreibt wie mit Hilfe der „Wohltätigkeitsorganisation“ Qatar Charity islamistische Moscheegemeinden in Europa durch die Monarchie in Qatar gefördert werden.

  • Verlag Seifert Wien

Links – Zentralrat der Exmuslime in Deutschland

Evangelikale

Bücher

„Die christliche Rechte in Deutschland“

  • Lucius Teidelbaum, Unrast Verlag Münster
  • Ein Überblick zu den Verbindungen zwischen der politischen Rechten, den konservativen Katholiken und den Evangelikalen sowie deren politische Gemeinsamkeiten und Netzwerke

Weitere Hinweise auf gute Quellen und Texte sind jederzeit erwünscht.